Frauen an den Nerd.

Programmieren ist Männersache. Das ist ganz klar. Das liegt an den Gehirnhälften, den Hormonen und dem genetischen Allerlei.

Was ein Blödsinn.

Trotzdem soll mir doch bitte einmal jemand erklären, warum wir hier so ein Männerhaufen sind. An meiner Vorliebe für maskulines HTML liegt es jedenfalls nicht. Und wenn auch die Aufgaben noch so schwer sind, braucht man keinen straffen Bizeps um sie zu wuppen.

Es bewirbt sich einfach kein einziges Mädel mit Hang zum Informatischen.

Informatik ist Logik. Entwicklen braucht Kreativität. Programmieren reimt sich auf Konzentrieren. Und für´s Coden sollte man sprachbegabt sein.

Wenn ich zurückspule in die Schulzeit, dann sehe ich mich bei Silke in der Chemie-Nachhilfe, ich stehe mit Katjas Matheheft am Kopierer und ich verstecke mich in der Französisch-Stunde hinter dem gestreckten Arm von Vokabelschwamm-Iris.

Ich glaube unsere Lehrer hätten eine klare Meinung dazu gehabt, ob Konzentration, Kreativität, Fleiß und logisches Denken (und Verhalten!) eher der rosa oder hellblauen Fraktion zugeordnet sind.

Und so frage ich mich wirklich, wer um Himmels Willen den Berufseinsteigerinnen erzählt, dass sich die IT-Branche einreiht neben Stahlindustrie, Landwirtschaft und Müllabfuhr.

Die Digitalisierung - diese digitale Revolution - soll doch nicht nur von einer Horde Männer durchgeboxt sondern bitteschön auch mit weiblicher Handschrift vollzogen werden. Das wünsch ich mir.

Diverse Grüße 
Euer Daniel Merkel

P.S. Und Muttis ... bei diesen IT-Gehältern schickt Ihr dann auch endlich Eure Männer in die Umschulung zum Legobauer (m/w).

Haben Sie ein spannendes
Thema für mich?

Ansprechpartner - Daniel Merkel Daniel Merkel Geschäftsführer +497215164620 E-Mail