New Work.

Es führt kein Weg zurück!

New Work ist nicht erst seit der Pandemie ein fester Bestandteil unserer Arbeitswelt …

… und ein Schritt zurück wäre undenkbar.
Stark verkürzt lässt sich sagen, dass New Work Arbeitnehmern mehr Freiheiten und bessere Entfaltungsmöglichkeiten bieten soll. Dabei bezeichnet New Work kein konkretes Arbeitsmodell. Vielmehr vereinen sich in diesem Konzept 

unterschiedliche zukunftsweisende Ansätze wie Flexibilität, Agilität, digitale Transformation und vieles mehr.
Der nachfolgende Artikel soll einen kleinen Überblick verschaffen.

HR Magazin New Work
Play

WAS IST EIGENTLICH NEW WORK?

Datenschutzerklärung Mehr erfahren
Was ist eigentlich New Work?

NEW WORK MACHT/ HAT GESCHICHTE.

New Work

Von der Definition des Begriffs New Work

Er geht ursprünglich auf Frithjof Bergmann, Jahrgang 1930, zurück. Er ist Teil von Bergmanns Theorie aus dem Jahre 1984, welche die New-Work-Bewegung begründet hat. Er wollte einen Gegenentwurf zur vorherrschenden klassischen Form der Arbeit gegen Lohn entwickeln. Der Begriff New Work bezeichnet in Bergmanns Theorie eine bestimmte Art der Arbeit. Menschen sehen diese Art der Arbeit als sinnvoll an und wollen diese wirklich erledigen. Diese Arbeit ist auch keine unangenehme Tätigkeit, sondern ein Bedürfnis.

Allerdings wird der Begriff heute deutlich weiter gefasst und ist ein Synonym für innovative Ansätze der Arbeitsgestaltung geworden. So wurde New Work der Oberbegriff für Veränderungen in Richtung modernerer Arbeitsplätze und Arbeitskultur. Im Zentrum steht der Fokus auf den einzelnen Mitarbeiter und seine Bedürfnisse.

Worin liegen die Vorteile von New Work für Arbeitgeber?

Für Unternehmen geht es hier um einen wichtigen Wettbewerbsvorteil, denn in Zeiten des Fachkräftemangels ist es essentiell die besten Mitarbeiter zu finden und ihnen ein Arbeitsumfeld zu bieten, dass ihnen erlaubt ihrer Tätigkeit nicht nur produktiv, sondern auch motiviert nachzugehen. 

Dabei stehen Geld und Status häufig nicht mehr an oberster Stelle der Arbeitnehmer Wunschliste. Menschen wollen sich in der Arbeit entfalten, sich wertgeschätzt fühlen und ständig weiterentwickeln. 

Können Arbeitgeber das nicht bieten, kämpfen sie mit hohen Recruiting-Kosten, steigender Fluktuation sowie schlecht motivierten Teams – das Ergebnis sind dann schlechteren Aussichten auf Unternehmenserfolg. 

Richtig gemacht profitieren Arbeitgeber von den neuen Konzepten. Erhöhtes Engagement der Mitarbeiter führt langfristig auch zu einer Steigerung der Kundenzufriedenheit und damit der Wettbewerbsfähigkeit.

Das heißt: Sinnvoll umgesetzt, bietet New Work eine Win-Win-Situation für Arbeitgeber und Arbeitnehmer.

Gute Mitarbeiter sind new work wert.

Coworking

Geeignete Strukturen sind ein Must-Have für wahre New Worker.

New Work

Voraussetzungen und Methoden

Um moderne Arbeitswelten anbieten zu können, müssen bestimmte Voraussetzungen erfüllt und Strukturen geschaffen werden.

1. Der richtige Führungsstil
Vorgesetzte, die lediglich Aufgaben delegieren, sind Vergangenheit. Die Aufgabe von Führungskräften verschiebt sich vor dem Hintergrund flacher Hierarchien und Mitbestimmungskonzepten. Sie sind dafür heute für die Motivation und Inspiration Ihrer Mitarbeiter verantwortlich.

2. IT Infrastruktur
Voraussetzung für viele Methoden ist eine entsprechend aufgestellte IT Landschaft. Laptops und Mobiltelefone sind ein Teil, die Investition in Software-Werkzeuge ein anderer. Die größte Herausforderung ist jedoch Einrichtung eines sicheren und von allen Mitarbeitern von überall zugänglichen Firmennetzwerks sowie darin abgebildeten klar definierten Arbeitsprozessen.

3. Office-Konzepte
Da nicht alle Arbeiten remote abgebildet werden können, sind smarte Bürokonzepte ein weiterer Baustein. Der eigene Schreibtisch ist vielleicht überhaupt nicht mehr erforderlich. Desksharing und Co-Workingspaces sind moderne und kostengünstige Alternativen. Räume speziell für Teamarbeit können ein weiterer Baustein sein.

4. Mitarbeiter Qualifikation und Gesundheit
Für diese neue Arbeitswelt benötigen Mitarbeiter häufig neue Skills, die ihnen vermittelt werden müssen. Ein häufig vernachlässigter Aspekt ist außerdem die Verantwortung des Arbeitgebers für eine der Gesundheit der Kollegen zuträgliche Ausgestaltung der Home-Offices.

Unser Fazit

Neue Technologien, Digitalisierung und Automatisierung haben dazu geführt, dass bestimmte Berufe heute verschwunden sind. Gleichzeitig ist der Mangel an Fachkräften für Berufe, die es vor einiger Zeit noch gar nicht gab. Diese Situation stellt Unternehmen vor völlig neue Herausforderungen. Nur wer sich mit dem Thema New Work ernsthaft auseinandersetzt, ist langfristig zukunftsfähig. Wie die konkrete Umsetzung aussieht, hängt vom jeweiligen Unternehmen ab. Eine Standardlösung gibt es leider nicht, vielmehr gilt es den Wandel mit Sorgfalt zu planen und Mitarbeiter aktiv durch den Veränderungsprozess zu begleiten.

Umdenken wird mit Wachstum belohnt.

Wachstum durch New Work

Diese Seite nutzt Website Tracking-Technologien von Dritten, um ihre Dienste anzubieten. Ich bin damit einverstanden und kann meine Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen oder ändern.

Einstellungen Akzeptieren AblehnenImpressumDatenschutz